116.Stiftungsfest

Der Begrüßungsabend begann mit einer bunten Mischung aus Aktiven, jungen Alten Herren und Alten Damen, sowie einigen älteren Exemplaren. Dabei wurde das eine oder andere Bier getrunken. Hier musste unser Täufling die Verbindungsaufgabe meistern. Er sollte einige teils sehr schwierige Fragen beantworten. Bei falschen Antworten musste er einen Apfel aus einer Wanne nur mit seinem Mund fischen. Morvoice schlug sich hier sehr tapfer, allerdings wurden die Fragen nur noch härter. Dies führte zur allgemeinen Belustigung, obwohl einige Fragen doch noch zu Diskussionen führten.


Am Samstag fand am frühen Nachmittag die Saxolympia statt. Diese musste auf den Kunstrasenplatz der Uni verlegt werden, aufgrund von schlechter Kommunikation seitens des Sportzentrums. Hier fand unter Leitung von Sporty und mir eine rasante Umplanung statt. Trotz allem fanden sich etwa 25 Saxonen dort ein und wurden in Teams eingeteilt. Danach begannen die ersten Spiele bei wahnsinniger Hitze. So wurden z.B. Zielschießen mit Wasserpistolen und Menschen als Ziele gespielt oder Frisbeezielwerfen. Nach etwa einer Stunde mit Bewegung in der Sonne haben wir ein Pavillon aufgebaut, unter dem alle Saxonen irgendwie Platz gefunden haben. Zwischen einigen Runden verschiedener Spiele gab es dann noch die sportliche Taufaufgabe für Morvoice. Diese bestand darin ein Wettrennen ganz im Stil von Ariel der Meerjungfrau nachzustellen. Morvoice bekam eine Monoflosse und sollte gegen drei zusammengebundene Saxonen, die einen Oktopus darstellten, ein Rennen gewinnen. Bald nachdem ihm dies geglückt ist, war die Saxolympia vorbei. Die Auswertung davon wurde über den Nachmittag vorgenommen und sollte dann abends bekannt gegeben werden.


Abends waren wir im Ocakbasi und haben dort die Sieger der Saxolympia geehrt. Dies waren Diva Dori, Pippilotta, AH Lemmi und Lukas. Zusätzlich zu äußerst leckerem Essen gab es dort noch das Ende von Morvoice Taufe zu feiern. Er musste allerdings erst noch mit Topflappen einen Zinndraht in Form unseres Zirkels bringen. Nachdem er sogar die Zirkelaufgabe geschafft hat, kam noch die akademische Herausforderung auf ihn zu. Diese haben wir zu akademisch musisch umfunktioniert, sodass Morvoice uns einige kurze Lieder vorsingen durfte, jeweils passend zu eingeworfenen Wörtern aus dem Publikum. Anschließend sang eine Gruppe von Aktiven zur Melodie von 10 kleine Jägermeister und Baby Morvoice Tauflied. Danach wurde köstlich gegessen. Nach dem Essen wurde sogar noch ein wenig getanzt, bevor sich einige anschließend auf den Weg zur TU Night oder direkt ins Bett begaben.


Am nächsten Tag fand die Sitzung des Korperationsverbands statt. Dafür hat Dobby ihre Kochkünste zum Besten gegeben. Während die ADAHschaft über z.B. Mr.Crèpes Philistrierung abstimmte, hat sich die Aktivtas auf die Wiese vor der Wohnung begeben und dort sehr entspannt angefangen zu grillen. Einige ATVler und TBBler waren noch zu Besuch und eine kurze Zeit später kam es zu einer Wasserschlacht, die dauerte so an die drei, vier Stunden, sie hatte seine Höh’n und Tiefen und ging über zwölf Runden.

Im Nachhinein waren sich alle einige: Vielen vielen Dank an Rowdy für ihre Organisation. Ingesamt ein richtig tolles Wochenende. Euer